Download zum Verbreiten:  Word und PDF

 

22. Ein bisschen von allem

https://www.youtube.com/watch?v=DVJjMYdI9RA

UN CAFÉ CON GALAT - PICANDO AQUÍ Y ALLÁ

25.10.2017

 

Hier geht es zu:

Teil II

Teil III

Teil IV

Teil V

Teil VI

Ende

 

Teil I

Von 0:00 bis 10:14

 

2:39

2:42

Der Titel dieses Videos bezieht sich darauf, dass in dieser Sendung verschiedene Themen behandelt werden.

 

In vergangenen Sendungen haben wir schon über die unvorstellbare, hervorragende, wunderbare und außerordentliche Barmherzigkeit Gottes gesprochen.

 

3:07

Der Herr verlangt wenig von uns, damit wir Seine Barmherzigkeit bekommen können: Unsere Reue und dass wir Ihn um Verzeihung bitten.

 

3:22

Die Barmherzigkeit des Herrn verlangt das Wesentliche von uns, denn wenn wir nicht bereuen und nicht um Verzeihung bitten, dann wird Gott uns auch nicht verzeihen und uns den Himmel geben können. Das ist der niedrigste Preis für einen so unvorstellbaren Gewinn der Rettung. Aber diesen niedrigen Preis muss man endgültig zahlen. Es geht um ein wahres und außergewöhnliches Geschenk der Barmherzigkeit Gottes.

 

4:17

 

1 Petr 4, 18: “Und wenn der Gerechte kaum gerettet wird, wo wird der Gottlose und der Sünder bleiben?”

 

Der Heilige Petrus bezieht sich auf die “gewöhnliche” Rettung für die Gerechten, aber die Rettung, welche angeboten wird, wird eher an die Ungerechten adressiert, welche wir alle sind. Es geht um die Rettung durch einen außergewöhnlichen Weg.

 

4:29

Die Menschen der aktuellen, im Übermaß verdorbenen Welt stehen in der Liste, welche der Heilige Paulus bekannt macht.

 

1 Kor 6, 9-10: “Oder wisset ihr nicht, daß Ungerechte das Reich Gottes nicht erben werden? Täuschet euch nicht! Weder Unzüchtige noch Götzendiener, weder Ehebrecher noch Weichlinge, weder Knabenschänder 10 noch Diebe, weder Habsüchtige noch Trunkenbolde, weder Lästerer noch Räuber werden das Reich Gottes erben.”

 

5:17

Jetzt bietet Gott auch den Ungerechtesten die Rettung an.

 

5:25

Aber Er befreit sie nicht davon, was sie zahlen müssen: das ist die Reue und die flehentliche Bitte um Verzeihung. Durch die große Warnung wird sich für die Ungerechten eine große Möglichkeit öffnen, ihre Seelen zu retten. Dann werden sie die Gelegenheit bekommen, die Dunkelheit ihrer Seele zu sehen (einzusehen), und das wird sie zur Bekehrung führen.

 

Mt 24, 30: “Hierauf wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen, dann werden alle Geschlechter der Erde weheklagen, und sie werden den Menschensohn kommen sehen auf den Wolken des Himmels mit großer Macht und Herrlichkeit.”

 

Rettung und Verwirklichung: Der Eintritt in den Himmel.

 

Die außergewöhnliche Rettung, welche wir durch die Große Warnung und das Wunder bekommen können, wird in der Parabel des Sohnes des Königs beschrieben.

 

6:41

Mt 22, 1-14: “22 Das Gleichnis vom Hochzeitsmahl. 1 Jesus fing abermals an, in Gleichnissen zu ihnen zu reden und sprach: 2 Das Himmelreich ist einem Könige gleich, der seinem Sohne Hochzeit hielt. 3 Er sandte seine Knechte aus, um die zur Hochzeit Geladenen zu rufen; aber sie wollten nicht kommen. 4 Wiederum sandte er andere Knechte aus und sprach: Sagt den Geladenen: Sehet mein Mahl habe ich bereitet, meine Ochsen und das Mastvieh sind geschlachtet, und alles ist bereit. Kommt zur Hochzeit! 5 Sie aber achteten nicht darauf und gingen ihre Wege, der eine auf seinen Meierhof, der andere zu seinem Geschäft. 6 Die übrigen aber ergriffen seine Knechte, behandelten sie schmählich und töteten sie. 7 Da geriet der König in Zorn, schickte seine Heere aus, ließ jene Mörder umbringen und ihre Stadt in Brand stecken. 8 Dann sprach er zu seinen Knechten: Die Hochzeit ist zwar bereitet, aber die Geladenen waren nicht würdig. 9 Geht also hinaus an die Straßenecken und ladet zur Hochzeit, wen immer ihr findet. 10 Seine Knechte gingen hinaus auf die Straßen und brachten alle zusammen, die sie fanden, Böse und Gute, und der Hochzeitssaal füllte sich mit Gästen. 11 Da ging der König hinein, um sich die Gäste anzusehen, und sah daselbst einen Menschen, der kein hochzeitliches Kleid anhatte. 12 Und er sprach zu ihm: Freund, wie bist du da hereingekommen, da du kein hochzeitliches Kleid anhast? Dieser aber verstummte. 13 Da sprach der König zu den Dienern: Bindet ihm Hände und Füße und werft ihn hinaus in die Finsternis draußen; da wird Heulen und Zähneknirschen sein. 14 Denn viele sind berufen, wenige aber auserwählt. 1-14: Vgl. Lk 14,15-24. Auch dieses Gleichnis weist wie die zwei vorhergehenden auf die Verwerfung Israels und die Berufung der Heiden hin. Die wahre Religion ist nicht mehr an Blut und Rasse der Juden gebunden.”

 

Derjenige, der nicht für die Hochzeit angezogen war, hatte den Preis nicht zahlen wollen. Er war nicht in der Gnade Gottes und in Freundschaft mit Ihm, denn er hat nicht bereut und auch nicht Jesus um Verzeihung gebeten. Vor der Frage des Gastgebers schweigt der Eindringling, da er nichts sagen kann, um sich zu verteidigen, denn er selber weiß, dass er nicht würdig ist, dort auf der Hochzeit zu bleiben.

 

10:04

Gott wird in Seiner unendlichen Barmherzigkeit der äußerst sündigen Menschheit die letzte Möglichkeit geben, gerettet werden zu können. Er verlangt aber das Kleinste von unserer Seite: Ehrliche Reue und dass wir Jesus um Verzeihung für unsere Sünden bitten (bei einem Priester im Sakrament der Beichte).

 

Teil II

von 10:14 bis 19:45

 

Falsche universelle Religion als Ersatz für den katholischen Glauben

Falsche Ökumene

Wir werden immer öfter die Stimmen falscher Propheten hören, welche uns dazu einladen, eine neue Weltreligion als Ersatz für unseren katholischen, apostolischen, römischen Glauben, so wie wir ihn kennen und so wie er uns im Laufe der 20 Jahrhunderte weitergegeben wurde, anzunehmen.

 

10:28

Bedauerlicherweise stammen diese einladenden Stimmen aus dem Inneren derselben Kirche. Viele von den aktuellen Theologen, Priestern, Bischöfen, Kardinälen und sogar derselbe Papst Bergoglio sind die falschen Propheten, welche uns zur falschen Eine-Welt-Religion einladen. Man muss auf der Hut sein. Wir dürfen ihnen nicht glauben, um von unserem Weg der Rettung nicht abzukommen.

 

Aus dem 13. Kapitel der Offenbarung des Johannes wissen wir, dass der falsche Papst eine Person der Kirche ist, aber er übermittelt Botschaften des Teufels. Er arbeitet zusammen mit dem Antichristen und sorgt dafür, dass die Menschheit den Antichristen anbetet und ihn für Gott hält. Der falsche Papst spricht wie der Teufel jedes Mal, wenn er eine Glaubenswahrheit leugnet oder sie in Frage stellt. Das genau tut Franziskus Bergoglio die ganze Zeit. Wir haben seine Häresien, welche er ständig lehrt, vielmals angezeigt (auf seine Häresien hingewiesen und deutlich gemeldet). Der Teufel spricht durch seinen Mund.

 

Off 13, 16-17: “Es bringt es fertig, daß alle, Kleine und Große, Reiche und Arme, Freie und Sklaven ein Zeichen an ihrer rechten Hand oder auf der Stirne anbringen, 17 und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, der nicht das Zeichen oder den Namen des Tieres trägt oder die Zahl seines Namens.”

 

2 Petr 2, 1-3: “Es gab aber auch im Volke falsche Propheten, wie auch in eurer Mitte falsche Lehrer auftreten werden. Sie werden verderbliche Irrlehren einführen, und weil sie den Herrn, der sie erkauft hat, verleugnen, sich selbst jähes Verderben zuziehen. 2 Viele werden ihre Ausschweifungen mitmachen; ihretwegen wird der Weg der Wahrheit gelästert werden. 3 Aus Habgier wollen sie mit trügerischen Worten ein Geschäft an euch machen. Aber das ihnen schon längst gesprochene Urteil säumt nicht, und ihr Verderben schlummert nicht.”

 

Mt 7, 15: “Hütet euch vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber reißende Wölfe sind.”

14:19

 

Mt 24, 21-25: “Denn hierauf wird es eine große Trübsal geben, wie es von Anfang der Welt bis jetzt keine gegeben hat, noch je geben wird. 22 Und wenn jene Tage nicht abgekürzt wären, so würde kein Mensch gerettet werden; aber um der Auserwählten willen werden jene Tage abgekürzt werden. 23 Wenn dann jemand zu euch sagt: Sehet, hier ist der Messias oder: dort! so glaubt es nicht. 24 Denn es werden falsche Messiasse und falsche Propheten auftreten; und sie werden große Zeichen und Wunder tun, um auch die Auserwählten, wenn es möglich wäre, irrezuführen. 24: Diese Scheinwunder werden mit Hilfe Satans gewirkt. 25 Sehet, ich habe es euch vorhergesagt!”

 

Mk 13, 19-23: “Vorzeichen der Wiederkunft Christi. 19 Denn in jenen Tagen wird eine Drangsal sein, wie es desgleichen, seit Gott sein Schöpfungswerk begonnen hat, bis jetzt keine gegeben hat, noch je geben wird. 20 Wenn der Herr diese Tage nicht abgekürzt hätte, würde kein Mensch gerettet werden. Aber um der Auserwählten willen, die er erwählt hat, kürzte er die Tage ab. 21 Wenn dann jemand zu euch sagt: Siehe, hier ist der Messias, siehe, dort! — so glaubt es nicht! 22 Denn es werden falsche Messiasse und falsche Propheten auftreten und Zeichen und Wunder wirken, um, wenn es möglich wäre, auch die Auserwählten in Irrtum zu führen. 23 Ihr aber sehet euch vor! Sehet, ich habe euch alles vorhergesagt.”

 

1 Joh 4, 1-6: “4 Unterscheidet die Geister. 1 Geliebte, trauet nicht jedem Geiste, sondern prüfet die Geister ob sie aus Gott seien, denn viele falsche Propheten sind in die Welt ausgegangen. 2 Daran kennt man den Geist Gottes, jeder Geist, der bekennt, daß Jesus Christus im Fleische gekommen ist, der ist aus Gott, 3 jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, ist nicht aus Gott. Dies ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, daß er komme; er ist bereits auf der Welt. 1-3: Vgl. 1 Kor 12,3. 4 Kindlein, ihr seid aus Gott und habt jene (Antichristen) überwunden. Denn der in euch ist, ist größer, als der in der Welt ist. 5 Jene sind von der Welt, darum reden sie von der Welt, und die Welt hört auf sie. 6 Wir sind aus Gott. Wer Gott kennt, hört auf uns; wer nicht aus Gott ist, hört nicht auf uns. Daran erkennen wir den Geist der Wahrheit und den Geist des Irrtums.”

 

2 Joh 1, 7-10: “Viele Verführer sind in die Welt hinausgegangen, die nicht bekennen, daß Jesus Christus im Fleische erschien. So einer ist der Verführer und der Antichrist. 8 Sehet euch vor, daß ihr nicht verlieret, was ihr erarbeitet habt, sondern daß ihr vollen Lohn empfanget. 9 Jeder, der darüber hinausgeht und in der Liebe Christi nicht verharrt, hat Gott nicht. Wer in der Lehre verharrt, der hat den Vater und den Sohn. 10 Wenn jemand zu euch kommt und diese Lehre nicht mitbringt, so nehmet ihn nicht ins Haus auf und grüßet ihn nicht.”

 

2 Tim 3, 5: “Sie tragen zwar den Schein der Frömmigkeit an sich, verleugnen aber ihre Kraft. Solche sollst du meiden!”

 

2 Tim 4, 3-4: “Denn es wird eine Zeit kommen, da sie die gesunde Lehre nicht ertragen. Sie werden nach eigenen Gelüsten Lehrer um Lehrer suchen, die sagen, was den Ohren schmeichelt; 4 von der Wahrheit werden sie das Ohr abwenden und sich zu den Fabeln hinwenden.”

 

Gemeinsame Zufluchten und selbstgenügsame Farm

Es ist eine grausame Situation für die Christen, wenn man weder kaufen noch verkaufen kann, wenn man das Zeichen des Tieres nicht annimmt. Man will uns aushungern lassen und will, dass wir gar keine Mittel haben, um zu überleben.

 

Lk 21, 21: “Dann sollen die, welche in Judäa sind, ins Gebirge fliehen, die in der Stadt sind, sollen wegziehen, und die auf dem Land sind, nicht in die Stadt ziehen. 21: Die Christen Jerusalems zogen vor der Belagerung nach Pella im Ostjordanland.”

 

Wir sollen unser Leben neu organisieren, hoffentlich in gemeinsamen Zufluchten und in selbstgenügsamen Farmen. Dort werden die Menschen ihre Lebensmittel mit eigenen Händen anbauen können. Das wird nützen, damit wir uns nicht der Tyrannei des Antichristen ergeben müssen.

 

Ihr, Telefreunde, könnt uns kontaktieren, wenn ihr diesbezüglich Fragen habt.

Hier zeigt Galat all seine Videos (Internetadressen), um die Tyrannei des Antichristen zu überleben.

Dann gibt er auch eine Internetadresse auf Spanisch, wo man nach Überlebenstipps (Anbau) nachschauen kann: www.hogaresjuvenilescampecinos.org

 

Teil III

von 19:45 bis 24:08

 

Das physische Geld geht zu Ende. Das Zeichen des Antichristen rückt näher.

 

Off 13, 16-18: “Es bringt es fertig, daß alle, Kleine und Große, Reiche und Arme, Freie und Sklaven ein Zeichen an ihrer rechten Hand oder auf der Stirne anbringen, 17 und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, der nicht das Zeichen oder den Namen des Tieres trägt oder die Zahl seines Namens. 18 Dazu gehört Weisheit. Wer Einsicht hat, berechne die Zahl des Tieres, es ist die Zahl für einen Menschen, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig. 18: Im Griechischen und Hebräischen haben die Buchstaben Zahlenwert. Auch lateinische Buchstaben dienen heute noch als Zahlen. Es ist uns nicht möglich, den Zahlenwert des hier angedeuteten Symbols aus einem bestimmten Namen abzuleiten. Daß dieses Zeichen auf der Tiara des Papstes stehe, ist Fabel. 11-18: Das zweite Tier steht im Dienst des ersten; beide sind Helfershelfer des Drachen. Es versinnbildet die gottfeindlichen geistigen Mächte: falsches Prophetentum, glaubensfeindliche Wissenschaft, unchristliche Staatsreligionen." Vgl. Mt 7, 15; 24,11. 24

 

20:25

Video von CNN auf Englisch mit Untertitel auf Spanisch über den kommenden, weltweiten Einsturz.

 

“Ein weltweiter Einsturz kommt auf uns zu. Es geht um eine Weltwirtschaftskrise, um uns eine Eine-Welt-Währung und ein weltweites Finanzsystem aufzuzwingen. Das ist das Endspiel. China hat letzte Woche gesagt, dass es eine (einzige) Eine-Welt-Währung will. Frankreich sagte das Gleiche gestern oder vorgestern. Sie wollen eine Eine-Welt-Ordnung, also eine Eine-Neue-Welt-Ordnung als Folge dieses Ereignisses.

 

10. Juli 2009 - Versammlung der G-8 in L´Aquila, Italien.

 

“In Bezug auf die übernationale Währungen habe ich nebensächlich gute Nachrichten für euch in der Hosentasche. (Der Mann nimmt aus seiner Hosentasche eine Münze raus.) Das ist eine übernationale Münze. Das ist ein Geschenk für mich (welches mir gegeben wurde). Das ist eine Probemünze: “Einheit in der Vielfalt”. Es ist eine internationale Münze. Es geht um die Währungseinheit der zukünftigen Welt. Hier ist sie, Sie können einen Blick auf sie werfen und sie sogar anfassen.

Und, was bedeutet das? Das ist eine Probe und ein Geschenk, damit die Leute es berücksichtigen. Eines Tages werden wir das wahrscheinlich als Realität (Verwirklichung) sehen. Die Leute werden diese Münzen in die Hand nehmen können und sie werden sie zum Einkaufen einsetzen können. Sie wird einen besonderen Standard haben sowie eigene Geldumlaufsregeln. Sie wird ein Symbol unserer Einheit sein und des Wunsches, unsere Probleme gemeinsam zu lösen. (Er zeigt die Münze jetzt) Hier ist die internationale Münze.”

 

Aber wie wird es in der aktuellen Welt aussehen, das, was die Offenbarung uns vorhersagt?

 

22:25

Es besteht eine aktuelle Tendenz aller Länder der Welt, das Bargeld abzuschaffen, Geld, das nötig ist, um zu kaufen oder zu verkaufen. Es gibt schon Länder, Städte und Gemeinden, welche sehr fortgeschritten dabei sind, das Bargeld abzuschaffen. Dieselben vollziehen ihre Zahlungen nur durch digitale oder virtuelle Medien (Internet, Handy, etc). In Concepción, Kolumbien, kann man ausschließlich mit dem Handy zahlen, denn es gibt in diesem 4.000 Seelen Dorf keine andere Möglichkeit.

 

Jetzt stellen wir uns eine Weltregierung vor, welche demnächst der Antichrist weltweit durchsetzen wird. Eine seiner Maßnahmen wird es sein, das Bargeld abzuschaffen und die virtuelle Zahlung durchzusetzen. Wenn uns diese Zahlungsweise und der Mikrochip aufgezwungen werden, mit welchem alle möglichen Zahlungen vollzogen werden, werden nur die Menschen kaufen oder verkaufen können, welche das Zeichen des Tieres mit der Nummer 666 an der rechten Hand oder auf der Stirn haben anbringen lassen. Diese dreistellige Nummer ist eben das Zeichen des Tieres.

 

23:48

So wie wir durch die Nachrichten und die verschiedenen wissenschaftlichen Fortschritte merken können, ist die Technologie schon vorbereitet, um das möglich zu machen. Man kann jederzeit verwirklichen, was der Heilige Apostel Johannes vor 20 Jahrhunderten beschrieben hatte.

 

23:55

 

Nun, technisch betrachtet, können wir den implantierten Mikrochip jederzeit sehen. Wir werden die Realität sehr bald erleben, denn der Antichrist steht schon vor der Tür.

 

Teil IV

 

von 24:09 bis 32:04

 

Das Geld befiehlt und es wird weiter befehlen

Hebräerbrief 13, 5: “Mahnung zum Gottvertrauen. 5 Euer Lebenswandel sei frei von Geldgier! Seid zufrieden mit dem, was ihr habt. Er selbst hat ja gesagt: Nicht werde ich dich preisgeben, noch dich verlassen" (5 Mos 31, 6. 8; Jos 1,5)

 

Das heißt, dass ein Christ bzw. ein Mensch, welcher Glaube hat, das Geld nicht über alles und sogar über Gott lieben darf. Es ist in Ordnung, sich Geld zu wünschen, aber nicht ein Gott (Götzendienst) daraus zu machen, Geld, für dessen Erlangung alles gilt, ob gut oder böse. Man weiß schon, dass das Geld nötig ist, um das Wesentliche zu kaufen, und der normale Weg, es zu bekommen, ist die Arbeit. Wer sich das Geld sehnlich wünscht, und zwar ohne Grenzen, endet als Sklave des Geldes.

Im Laufe der Jahrhunderte und der Kulturen haben immer die Geldgierige existiert. Es sind entweder die Reichen, welche immer mehr wollen, oder die Armen, welche egal auf welche Weise Geld bekommen möchten.

Es wimmelt heutzutage von denen, welche das Geld und dessen Macht anbeten. Die Reichen unter den Reichsten sind in einer internationalen Organisation, welche der “Bilderberg Club” heißt. Seit 1944 treffen sie sich jährlich, um Geheimagenden zu entwickeln, und sie treffen Entscheidungen, welche sie dann auf der ganzen Welt durchsetzen. Im Prinzip haben sie ihre Treffpunkte geheim gehalten, aber seit einigen Jahren machen sie die Orte ihrer Treffen öffentlich bekannt, Orte, welche streng abgesperrt und bewacht sind, damit die Gespräche nicht bekannt werden.

Die Entscheidungen, welche von der Wirtschaftsoligarchie getroffen werden, werden als Befehle für die Staaten und Regierungen der Welt mitgeteilt. Die Oligarchie verwandelt sich auf diese Weise in Plutokratie, das heißt, in Regierungsmacht des Geldes. Sogar die Feimaurer sollen den Herren des Geldes und der Macht gehorchen.

Es ist nötig, dass all diese Geld- und Machtgierigen über diese Verse nachdenken:

 

“Mann kann das Bett kaufen, aber nicht den Traum

das Essen, aber nicht den Appetit

das Buch, aber nicht die Intelligenz

den Luxus, aber nicht die Schönheit

ein Haus, aber nicht ein Daheim

das Heilmittel, aber nicht die Gesundheit

den Genuss, aber nicht die Liebe

das Vergnügen, aber nicht das Glück

das Kruzifix, aber nicht den Glauben

einen Platz auf dem luxuriösesten Friedhof, aber nicht den Himmel.

Das Geld kann vieles, aber nicht alles,

nur Gott ist Allmächtig.”

 

Die Mächtigen versuchen durch die Macht des Geldes die Menschheit zu unterdrücken, indem sie ihre Macht missbrauchen, aber dieselbe hat Grenzen und sie schulden Gott Rechenschaft dafür.

 

28:03

 

Den Stein werfen und die Hand verstecken

 

Die polnische Bischofskonferenz hat entschieden, den unbußfertigen Ehebrechern die Kommunion nicht zu spenden. Das widerspricht Amoris Laetitia von Papst Franziskus. Wir können auf diese Weise sehen, dass die polnischen Bischöfe Jesus und Seiner Lehre treu sind und deswegen sind sie ein Vorbild. Man muss diese tapfere Einstellung loben, denn andere Bischöfe aus verschiedenen Ländern bevorzugen Jorge Bergoglio und nicht Gott zu gehorchen.

Man weiß genau, dass man nicht wagen darf, die Kommunion im Zustand der Todsünde zu empfangen. Aber das vollkommene Gegenteil will geschickterweise (hinterlistigerweise) das Dokument Amoris Laetitia von Franziskus durchsetzen. Er wendet dafür eine semantische Änderung (Bedeutungsänderung) an, indem er zu Todsünde “irregläre Situation” sagt.

Franziskus hat jeder Bischofskonferenz die Macht gegeben, damit sie frei entscheiden kann (darf), ob sie die Heilige Eucharistie an die unbußfertigen Ehebrecher geben wollen oder nicht. Polen hat sich richtig entschieden, aber seine Entscheidung gilt nur für Polen. Die anderen Nationen können das Gegenteil entscheiden wie sie es in der Tat tun.

Deutschland und andere europäische Länder, welche der deutschen Theologie folgen, werden sehr wahrscheinlich allen Pärchen, welche in der Todsünde leben, die Heilige Kommunion erlauben. Die Bischofskonferenzen von Deutschland, Belgien, den Philippinen, Buenos Aires, Rom, Sizilien und Malta haben dieses Sakrileg schon offiziell erlaubt.

Mit Bergolios Dezentrierung entsteht bereits eine Anarchie bei der Spendung der Heiligen Eucharistie an Todsünder. Das ist eine geschickte, aber schädliche Art, den Stein zu werfen und die Hand zu verstecken. Franziskus will sich die Hände waschen, indem er den Bischofskonferenzen die Schuld in die Schuhe schiebt.

 

Teil V

von 36:06 bis 47:42

   

Eucharistische Experimente in Turin, Italien

 

Wir sind alarmiert wegen der Experimente der Diözese von Turin in Italien. Katholiken, Orthodoxe, Anglikaner, Waldenser und Lutheraner haben angefangen, aufgrund der Ermutigung von Papst Franziskus, die ökumenische Messe zu feiern. Sie treffen sich einmal im Monat und zelebrieren einmal bei dem einen und das nächste Mal bei einem anderen, alle zusammen am gleichen eucharistischen Tisch. Sie zelebrieren je nach der Liturgie (der Religion) des Hauses. Alle nehmen die Heilige Kommunion, aber es gibt nicht jedes Mal eine gültige katholische Liturgie.

 

Dieses Experiment ist nichts anderes als ein Vorgeschmack der falschen Ökumene, zu der Papst Bergoglio uns schließlich führen wird.

 

33:18

Falsche Ökumene!, wenn die Heilige Eucharistie nicht respektiert wird, so wie Jesus uns gelehrt hat. Was diese Freunde verschiedener Religionen tun, ist eine eucharistische Karikatur. Abgesehen von den Katholiken und den Orthodoxen glaubt keiner von den anderen, dass sie Christus in den konsekrierten Spezies empfängt. Sie glauben, dass sie ein Symbol Christi empfangen. Als Christus die Eucharistie instituierte, sagte Er nicht, dass sie das Symbol Seines Körpers und Seines Blutes sei, sondern, dass die Eucharistie Sein wahrer Leib und Sein reines wahres Blut ist.

 

34:02

 

Joh 6, 53-56: “Jesus sagte zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr das Fleisch des Menschensohnes nicht esset und sein Blut nicht trinket, so habt ihr kein Leben in euch. 53: Der gläubige Empfang der heiligen Eucharistie ist also unerläßliche Pflicht jedes Erwachsenen. Wer selten oder nie zur heiligen Kommunion geht, kann kein guter Christ sein. 54 Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, der hat ewiges Leben, und ich werde ihn am Jüngsten Tage auferwecken. 55 Denn mein Fleisch ist wahrhaft eine Speise, und mein Blut ist wahrhaft ein Trank. 56 Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich in ihm.”

 

Diese Worte Jesu wurden durch Ihn Selbst im Moment der Spendung der Eucharistie an Seine Jünger bestätigt.

 

Mk 14, 22-25: “Während des Mahles nahm Jesus Brot, segnete es, brach es und gab es ihnen mit den Worten: Nehmet hin; das ist mein Leib. 23 Dann nahm er einen Kelch, dankte und gab ihn ihnen und alle tranken daraus. 24 Und er sprach zu ihnen: Das ist mein Blut des [Neuen] Bundes, das für viele vergossen wird. 25 Wahrlich, ich sage euch: Ich werde nicht mehr trinken von dem Gewächse des Weinstocks, bis zu jenem Tage, da ich es im Reiche Gottes neu trinken werde”.

 

Die Worte Jesu lassen keinen Zweifel in Bezug auf Seine Gegenwart in der Heiligen Eucharistie.

 

Charles de Foucauld äußerte sich richtig bezüglich der Eucharistie, als er sagte: “Die Eucharistie ist Gott mit uns und in uns, sie ist Gott, Welcher sich uns großzügig hingibt mit dem Ziel, dass wir Ihn lieben, anbeten, umarmen und Ihn besitzen.”

 

 

Was? Franziskus vollbringt Wunder?

 

36:17

Am 18.10.2017 veröffentlichte die Zeitung “El País” eine Nachricht. Es ging um ein Kind, welches die Krankheit “Schmetterlinghaut” hatte. Das Kind bat Franziskus, er möge für seine Gesundheit beten. Ein Monat nach dem Treffen mit Franziskus zeigte das Kind, dass es besser gehen konnte und dass es kaum Verletzungen mehr hatte, das heißt, es war fast gesund.

Diese Nachricht kann die Menschen dazu bringen, dass sie denken, Franziskus vollbrächte Wunder.

 

Wir analysieren jetzt den Fall. Ist das wahr?

 

36:42

Denken wir an die Engel des Himmels und wie sie von Gott erschaffen wurden, Der nichts Schlechtes tun kann. Die Engel sind gut, heilig, intelligent und glücklich, so hat sie Gott erschaffen, und sie besitzen verschiedene und außergewöhnliche Macht (Begabungen). Aber Gott prüfte Seine Engel, denn Er wollte wissen, welche von denen Ihm freiwillig treu bleiben würden und welche Ihn verraten würden. Ein drittel von ihnen, wurde von einem Engel namens Luzbel (schönes Licht) geführt und sie rebellierten und verrieten ihren Schöpfer. Zwei drittel von denen, von einem tapferen und treuen Erzengel geführt, welcher Michael heißt, blieb Gott treu und kämpfte gegen die Rebellen, welche sie besiegten.

Wenn Gott etwas tut (entscheidet), macht Er das nicht rückgängig. Die Engel, welche dem Rebellen folgten, verloren das Glück (die Freude) und seine Charakteristiken wie zum Beispiel das Licht. Aber sie behielten die Intelligenz und die Macht, welche sie voneinander unterscheiden.

Im Buch Exodus können wir lesen, dass die Hexer Tricks anwandten, als Moses Wunder vollbrachte. Sie warfen ihre Stäbe zu Boden, welche sich in Schlangen verwandelten. Aber der Stab Moses verwandelte sich in eine größere Schlange, welche die anderen auffraß.

 

Exo 7:10: “Da gingen Moses und Aaron zum Pharao und taten, wie der Herr befohlen hatte. Aaron warf seinen Stab vor den Pharao und seine Diener hin, und er ward zur Schlange.

 

Exo 7:11 Da ließ der Pharao die Weisen und Zauberkünstler rufen. Vermöge ihrer Geheimkünste vollbrachten die Wahrsagepriester Ägyptens dasselbe.

 

Exo 7:12 Jeder von ihnen warf seinen Stab hin, und es wurden Schlangen daraus. Doch Aarons Stab verschlang ihre Stäbe.

 

Exo 7:13 Aber das Herz des Pharao blieb hart; er hörte nicht auf sie, wie der Herr vorausgesagt hatte.”

 

Heutzutage gibt es auch Hexer. Denkt mal an Chris Angel, den amerikanischen Hexer, welcher über dem Wasser läuft ohne runterzugehen, er kann in der Luft schweben, ohne zu stürzen und er läuft auf der Seite der Gebäude an der Außenmauer hoch und zwar in waagerechter Stellung (wie ein Insekt).

 

39:42

kurzes Video über Chris Angel

 

Jesus hat uns schon vor den falschen Christussen und falschen Propheten gewarnt, welche Wunder wirken würden, um uns zu betrügen.

 

Mk 13, 22: “Denn es werden falsche Messiasse und falsche Propheten auftreten und Zeichen und Wunder wirken, um, wenn es möglich wäre, auch die Auserwählten in Irrtum zu führen.”

 

Jetzt gehen wir zurück zu dem Kind mit der Schmetterlinghaut. Er wurde fast geheilt, aber stellen wir uns vor, dass er vollkommen geheilt wird, dann überlegen wir uns, ob dies ein Werk Gottes oder ein Werk des Feindes Gottes ist, welcher will, dass wir daran glauben, dass Franziskus Wunder wirkt, um die Menschen zu verführen, indem er sie glauben lässt, dass alles, was er sagt, gut und heilig ist.

Aber wir alle wissen, dass Franziskus Häresien lehrt, welche dem Glauben der Kirche widersprechen. Gehen wir nicht wie die Journalisten vor, welche, ohne zu überlegen, Franziskus die Macht zuschreiben, Wunder zu wirken.

 

In der Bibel steht auch die Warnung über die angeblich wahren Propheten, welche in Wahrheit falsch sind, denn sie bestehen nicht, wenn der Herr sie auf die Probe stellt. Sie gehören dem Teufel, denn sie predigen das Gegenteil von dem, was Gott uns gelehrt hat. Sie sind falsch bzw. nicht authentisch.

 

Dtn 13:1: “Alles, was ich euch heute befehle, sollt ihr genau befolgen, nichts hinzutun und nichts davon wegnehmen!

 

Dtn 13:2 Steht etwa in deiner Mitte ein Prophet oder ein Traumseher auf und bietet dir ein Wahrzeichen oder ein Wunder an,

 

Dtn 13:3 und es geschieht tatsächlich das Zeichen oder Wunder, auf Grund dessen er dich aufforderte: Laßt uns anderen Göttern nachlaufen, die ihr nicht kennt, und sie verehren.”

 

Vergessen wir nicht, dass Franziskus Unsinn erzählt, welcher von Gott verurteil wurde, zum Beispiel, dass jeder gerettet werde, ob er die 10 Gebote halte oder nicht. Außerdem behauptet er, dass die Logik des Evangeliums sei, dass keiner verdammt werde. Genau das ist “anderen Göttern nachlaufen”, denn er verdreht die Bedeutung des Wortes Gottes.

Er meint, man dürfe kein Proselytismus machen, denn dieser sei ungerecht und ein Unsinn. Er meint, dass es nicht wichtig sei, dass ein Kind von Juden, Protestanten oder anderen Nichtkatholiken erzogen werde, solange das Kind den Bauch voll habe, dass Gott nicht Gott sein könne ohne den Menschen, dass durch die Venen Jesu und Mariä heidnisches Blut fließe, etc. Die Heilige Bibel warnt uns vor ihm.

 

Mt 24, 24-25: “Denn es werden falsche Messiasse und falsche Propheten auftreten; und sie werden große Zeichen und Wunder tun, um auch die Auserwählten, wenn es möglich wäre, irrezuführen. 24: Diese Scheinwunder werden mit Hilfe Satans gewirkt.”

 

Können die angeblichen Wunder eines Menschen, welcher gleichzeitig so viele Häresien lehrt, welche dem wahren Glauben der Kirche widersprechen, von Gott kommen?

 

Überlegen wir uns (fragen wir uns), ob das Wunder, welches Franziskus zugeschrieben wird, von Gott kommt oder im Gegenteil vom Feind Gottes, das heißt, vom Teufel, denn er wirkt angebliche Wunder, damit die Menschen alle seine Falschheiten, alles, was er sagt, annehmen, ohne zu zweifeln. Zieht ihr selbst eure Schlüsse.

 

Teil VI

von 47:47 bis 54:49

 

Luther wurde von Franziskus heiliggesprochen

 

48:31

Martin Luther war ein Augustinermönch, welcher im Jahre 1517 gegen die katholische Kirche rebellierte. Er brachte an die Tür des Tempels ein Blatt mit seinen Beschwerden (die 95 Thesen) gegen die Kirche an. Mit diesem rebellischen Akt beginnt die protestantische Reform. Da entstand die Spaltung der Einheit der Christen, welche noch besteht. Das manifestiert sich in den unzähligen Sekten, von welchen es wimmelt. Jede Sekte konzentriert sich auf eine Bibelstelle, welche sie dann absolut macht. Daraus machen sie die wesentliche Wahrheit, welche aber die anderen Wahrheiten leugnet oder relativiert.

Martin Luther, Häretiker und Vater unzähliger Häresien, wurde von fast allen Päpsten zensiert. Luther wird aber ohne Grund vom aktuellen Pontifex, Franziskus, erhöht (gelobt), welcher Luther als Zeuge des Evangeliums bezeichnet. Wir stehen knapp davor, dass Franziskus Luther heiligspricht und ihn als den neue Heiligen der katholischen Kirche präsentiert.

Das Schlimmste daran ist, dass Franziskus, welcher seine Begeisterung für Luther, den Vater der Häresien, nicht verbirgt, sich auf den irrtümlichen Lehren des Häretikers Luther stützt. Aus der Heiligen Messe beabsichtigt er nicht ein Opfer, nicht das Erlösungsopfer Christi, zu machen, sondern ein Mahl oder Bankett bzw. ein reines Gedenken des Geschehens, deswegen bemüht er sich, dass die katholische Kirche die Fünfhundertjahrfeier der lutherischen Reform (31.10) mitfeiert.

 

49:45

Auf dem Bild steht: “Die hinterlistige Arbeit von Franziskus zieht weiter Protestanten nach Rom an.”

Am 31.Oktober ist Halloween, Tag der satanischen Hexen. Hexen sind auch diejenigen, welche Glaubenswahrheiten in Häresien umwandeln. Bei diesem Versuch von Franziskus, eine Zelebration aufzuzwingen, welche der katholischen Identität widerspricht, asphaltiert er den Weg zur falschen Ökumene. Wie wir schon in der Diözese von Turin gesehen haben, wird die ökumenische Liturgie schon geprobt.

Macht die Augen richtig auf, meine lieben Telefreunde. Beobachtet genau, wo dieser falsche Papst, Jorge Bergoglio, uns hinführen will. Bleibt wachsam und glaubt nicht alles.

 

Ich habe es schon verstanden: Franziskus ist der falsche Prophet

 

Wir geben jetzt die Antwort einer Gläubigen wieder, welche sie gab, als sie gefragt wurde, warum Bergoglio der falsche Papst bzw. Antipapst ist:

"Vor einigen Jahren stellte ich mir dieselbe Frage, die Sie mir gerade stellen, als ich früher Kommentare las oder Videos anschaute, welche Franziskus beschuldigen.

Ich bin schon eine ältere Frau, welche in den letzten 50 Jahren viel gelesen hat und an Exerzitien teilnahm, welche die Lehre und die Spiritualität der katholischen Kirche unterrichteten. Aufmerksam habe ich zugehört und beobachtet, was Papst Franziskus sagt und tut, und ich habe gemerkt, dass das der 2000 Jahre Lehre der Kirche widerspricht. In seinen gut vorbereiteten Predigten behauptet er, zwischen den Zeilen, Begriffe, welche der Lehre der Kirche widersprechen (der Bibel und dem Katechismus der katholischen Kirche widersprechen).

Der Katechismus der Katholischen Kirche wurde vom Heiligen Johannes Paul II. am 11.10.1992 unterzeichnet. Man muss wirklich gut gebildet sein (in Religion) als Katholikin, um die Zweideutigkeiten zu merken, welche Franziskus äußert, zum Beispiel seine Aussagen vor der Presse, bei denen er Folgende Sachen sagt und tut:

Die 10 Gebote unterdrücken uns, Liturgien mit Lutheranern und Anglikanern zelebrieren, “Ihr sollt weiter durcheinander machen”, sagte er zu der angeblichen Ordensfrau Lucía Caram. Er stellte die Jungfräulichkeit der Heiligsten Jungfrau Maria und des Heiligen Josef in Frage, etc. Es gibt Videos, in welchen Franziskus Jesus und Mahoma oder Buddha gleichstellt.

Er sagte, dass Luther Zeuge des Evangeliums sei, wobei Luther selbst Bücher und Wörter aus der Bibel herausnahm, welche die Apostel geschrieben hatten, damit dieselben den Häresien nicht widersprechen, wegen der Luther aus der Kirche wegging.

Franziskus nahm eine Statue von Luther in den Vatikan, er kniete vor nichtkatholischen Bildern, als er nach Lund flog, um die Fünfhundertjahrfeier der protestantischen Reform mitzufeiern. Ich hörte zu, als er sagte, der Koran sei ein Buch des Friedens, wobei unsere Geschwister im Glauben seit Jahren von den Moslems masakriert werden.

 Franziskus deutet im achten Kapitel von Amoris Laetitia an, dass die unbußfertigen Sünder die Heilige Kommunion empfangen dürfen. In einigen Diözesen wird das praktiziert, aber in anderen Diözesen nicht. Vier Kardinäle (Brandmüller, Burke, Caffarra, Meisner) haben Franziskus darum gebeten, er möge die Zweifel in Bezug auf Amoris Laetitia klären. Zwei von ihnen sind schon gestorben, ohne eine Antwort bekommen zu haben, was zu denken gibt, dass Franziskus nicht will, dass diese Zweifel geklärt werden.

Eine große Zahl von katholischen Theologen und Intellektueller haben ihn auch mit großem Respekt darum gebeten, er möge die Zweifel klären, welche er selber verursacht hat. Sie haben auch keine Antwort bekommen.

Das Sprechen und Tun von Franziskus stimmen nicht mit der Lehre der Kirche überein. Seine Häresien sind unzählbar. Ich muss unbedingt die Häresie zitieren, welche er in Kolumbien gesagt hat: Er sagte, dass durch die Venen Jesu heidnisches Blut fließe. Unter den Vorfahren Jesu gab es Heiden, derselbe David war ein Ehebrecher und Mörder, aber ein gut ausgebildeter Katholik weiß, dass die Jungfrau Maria durch einen Eingriff des Himmels ohne Erbsünde empfangen wurde. Unser Retter hat das Blut Seiner Mutter Maria geerbt, ohne Sünde, ohne Makel und unbefleckt.

Wie kann ein Papst ignorieren, was ein Kind, welches zur Katechesestunde geht, weiß? Jesus war Mensch wie wir außer in der Sünde. Wie kann ein Papst glauben, dass wir durch heidnisches Blut erlöst wurden? Gott möge damit Sie verstehen, was ich gerade erkläre , der Heilige Geist möge Ihnen beistehen, damit Sie verstehen, dass das, was an Franziskus angegriffen wird, seine Worte und sein Tun sind.”

 

ENDE

 

Download zum Verbreiten:  Word und PDF

Hier geht es zu dem Menü der bisher von diesem Apostolat übersetzten und
veröffentlichten Videos des katholischen Fernsehsenders Teleamiga
 von Dr. José Galat in Kolumbien.
Bitte hier klicken !!!